Forschung

Romanacci, Nicolas Constantin (2015):
Experimentieren als Forschung in Wissenschaft und Kunst –
Eine philosophische Untersuchung in Bezugnahme auf symbol- und erkenntnistheoretische Arbeiten von Nelson Goodman und Arno Ros.
in:
Jürgens, Anna-Sophie; Tesche, Tassilo (2015):
LaborARTorium – Forschung im Denkraum zwischen Wissenschaft und Kunst.
Eine Methodenreflexion.
Bielefeld, [transcript], S. 73-89

abstract:
»Dem Experimentbegriff widmet sich (...) Nicolas Constantin Romanacci in seinem Beitrag Experimentieren als Forschung in Wissenschaft und Kunst – Eine philosophische Untersuchung in Bezugnahme auf symbol- und erkenntnistheoretische Arbeiten von Nelson Goodman und Arno Ros. Romanacci setzt sich das Ziel, einen Ansatz vorzuschlagen, auf dessen Basis ein Begriff von Forschung entwickelt werden kann, der eine sinnvolle Anwendung sowohl im Hinblick auf künstlerische Vorgehensweisen als auch in Bezug auf wissenschaftliche Praxis ermöglicht. Diesen Forschungsbegriff entwickelt er ausgehend von der Praxis des Experimentierens. Hierbei ersetzt Romanacci im Kontext seiner Betrachtungen den Begriff ›Wissen‹ durch die viel weiter gefasste Bezeichnung ›Verstehen‹«.

pdf:
nicolas-constantin-romanacci-experimentieren-als-forschung

über den Band:

Anna-Sophie Jürgens / Tassilo Tesche (Hg.)
LaborARTorium
Forschung im Denkraum zwischen Wissenschaft und Kunst. Eine Methodenreflexion

Im Fokus von »LaborARTorium« stehen hochaktuelle theoretische und praktische Zugänge zur künstlerischen Forschung als epistemische und welterschließende Praxis. Beiträge namhafter Akteure (Dombois, Klein, Lang) präsentieren Momentaufnahmen zu Fragen der Institutionalisierung künstlerischer Forschung, blicken zurück und visionär voraus. Aufsätze aus verschiedenen geisteswissenschaftlichen Perspektiven reflektieren zudem Forschung im Spannungsfeld von Wissenschaft und Kunst.

Die Herangehens- und Sichtweisen von 17 einzigartigen Forschungsprojekten lassen sich als Grundlage für eine interdisziplinäre Methodenreflexion verstehen und geben konkrete Antworten auf die Frage, wie Kunst und Wissenschaft in der Forschung als gegenseitige Bereicherung gedacht werden können.

link:
LaborARTorium, transcript-verlag

Medien der Erkenntnis – Experimentalsysteme in Wissenschaft und Kunst – Promotionsprojekt

Die Publikation zählt zu den Vorstudien für mein Promotionsprojekt Medien der Erkenntnis – Experimentalsysteme in Wissenschaft und Kunst

Literatur:
Bippus, Elke (Hg.) (2011):
Kunst des Forschens. Praxis eines ästhetischen Denkens,
Zürich: diaphanes.

Birk, Elisabeth (2009):
Mustergebrauch bei Goodman und Wittgenstein,
Tübingen: Gunter Narr.

Chalmers, Alan F. (1999):
Wege der Wissenschaft, Berlin,
Heidelberg: Springer (1976).

Cohnitz, Daniel/Rossberg, Marcus (2006):
Nelson Goodman,
Montreal & Kingston, Ithaka: McGill-Queen‘s University Press.

Dombois, Florian (2006):
Kunst als Forschung. Ein Versuch, sich selbst eine
Anleitung zu entwerfen,
Bern: Hochschule der Künste.

Elgin, Catherine Z. (1983):
With Reference to Reference,
Indianapolis/Cambridge:
Hackett Publishing Company.

Elgin, Catherine Z. (1997):
Nominalism, Constructivism, and Relativism in
the Work of Nelson Goodman,
New York, London: Garland Publishing, Inc.

Elgin, Catherine Z. (2005):
»Eine Neubestimmung der Ästhetik. Goodmans
epistemische Wende«
in: Steinbrenner/Scholz/Ernst (Hg.), Symbole, Systeme,
Welten. Studien zur Philosophie Nelson Goodmans, Heidelberg: Synchron
Publishers, S. 43-60.

Elgin, Catherine Z. (2011):
Making Manifest. The Role of Exemplification in the
Sciences and the Arts, Principia 15 (3), S. 399-413.

Ernst, Gerhard (2005):
»Induktion, Exemplifikation und Welterzeugung«
in: Steinbrenner/Scholz/Ernst (Hg.), Symbole, Systeme, Welten. Studien zur
Philosophie Nelson Goodmans, Heidelberg: Synchron Publishers, S. 99-110.

Goodman, Nelson (1988):
Tatsache, Fiktion, Voraussage,
Frankfurt am Main: Suhrkamp (1954).

Goodman, Nelson (1997):
Sprachen der Kunst. Entwurf einer Symboltheorie,
Frankfurt am Main: Suhrkamp (1976).

Goodman, Nelson (1990):
Weisen der Welterzeugung,
Frankfurt am Main: Suhrkamp (1978).

Goodman, Nelson (1987):
Vom Denken und anderen Dingen,
Frankfurt am Main: Suhrkamp (1984).

Goodman, Nelson/Elgin, Catherine Z. (1989):
Revisionen,
Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Hacking, Ian (1983):
Representing and Intervening,
New York: Cambridge University Press.
Zu deutsch: Einführung in die Philosophie der Naturwissenschaften,
Stuttgart: Reclam (1996).

Heidelberger, Michael (1997):
Die Erweiterung der Wirklichkeit im Experiment,
ZiF:Mitteilungen 2/1997.

Klein, Julian (2010):
»Was ist künstlerische Forschung«,
in: Günter Stock (Hg.),
Gegenworte 23, Wissenschaft trifft Kunst,
Berlin: Akademie Verlag, S. 25-28.

Knorr Cetina, Karin (2002):
Die Fabrikation von Erkenntnis,
Frankfurt am
Main: Suhrkamp.

Mahrenholz, Simone (2011):
Kreativität. Eine philosophische Analyse,
Berlin: Akademie Verlag.

Rheinberger, Hans-Jörg (2006 a):
Experimentalsysteme und epistemische Dinge.,
Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Rheinberger, Hans-Jörg (2006 b):
Epistemologie des Konkreten,
Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Rheinberger, Hans-Jörg (2011a):
Experiment, Forschung, Kunst,
Vortrag auf der Jahreskonferenz der Dramaturgischen Gesellschaft, Oldenburg, 29. April 2012
http://www.dramaturgische-gesellschaft.de/assets/Uploads/dramaturgie/dramaturgie-2012-02.pdf.

Rheinberger, Hans-Jörg (2011b):
»Experimentelle Virtuosität«
in: Ludger Schwarte (Hg.), Kongress-Akten der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik.
Band 2: Experimentelle Ästhetik. Düsseldorf 2011, online am 26.01.2015 zuletzt
aufgerufen unter:
http://www.dgae.de/kongress-akten-band-2.html.

Romanacci, Nicolas Constantin (2011):
»Wann ist Kreativität? Experiment, Exemplifikation, Erkenntnis«,
in: Ludger Schwarte (Hg.), Kongress-Akten
der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik. Band 2: Experimentelle Ästhetik.
Düsseldorf 2011, online am 26.01.2015 zuletzt aufgerufen unter:
http://www.dgae.de/kongress-akten-band-2.html

Rorty, Richard (1967):
The Lingusitic Turn,
Chicago: The University of Chicago Press.

Ros, Arno (1989/1990):
Begründung und Begriff,
Hamburg: Meiner.

Ros, Arno (2005):
Materie und Geist. Eine philosophische Untersuchung,
Paderborn: Mentis.

Sachs-Hombach, Klaus/Schirra, Jörg R.J. (2011):
»Homo pictor and the Linguistic Turn.
Revisiting Hans Jonas‘ Picture Anthropology«,
in: Klaus Sachs-Hombach/Rainer Totzke (Hg.),
Bilder – Sehen – Denken.
Zum Verhältnis von begrifflich-philosophischen und
empirisch-psychologischen Ansätzen in der bildwissenschaftlichen Forschung,
Köln: Halem, S. 144-180.

Steinbrenner, Jakob (1996):
Kognitivismus in der Ästhetik,
Würzburg: Könighausen & Neumann.

Steinbrenner, Jakob (2011):
»Experimente in Kunst und Wissenschaft«,
in: Schwarte, Ludger (Hg.): Kongress-Akten der Deutschen Gesellschaft für
Ästhetik. Band 2: Experimentelle Ästhetik. Düsseldorf [Suhrkamp] online
am 26.01.2015 zuletzt aufgerufen unter:
http://www.dgae.de/kongress-akten-band-2.html

Tugendhat, Ernst (1976):
Einführung in die sprachanalytische Philosophie,
Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Wittgenstein, Ludwig (1990):
»Philosophische Untersuchungen«,
in: Werkausgabe Band 1, 7. Auflage, Frankfurt am Main: Suhrkamp (1952).

Wittgenstein, Ludwig (1979):
Bemerkungen über die Farben,
Frankfurt am Main: Suhrkamp (1977).